Die Topfgucker. So isst Flein.

 

Gemeinsam mit Erzeugern aus Flein und Umgebung wollen wir der Frage nachgehen: Was macht ein Lebensmittel eigentlich nachhaltig? Wir wollen regionale und saisonale Produkte entdecken und natürlich gemeinsam kochen. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch lecker.

 

Ablauf der Veranstaltung:

  • Erläuterung einiger Grundprinzipien der Produktion und des Konsums nachhaltiger Lebensmittel
  • Ein lokaler Landwirt gibt Einblick in die Produktion seiner Lebensmittel
  • Kurze Warenkunde und gemeinsames Kochen und Verzehr eines einfachen Menüs aus regionalen Lebensmitteln

 

 

 

 

 

Titel:           Die TOPFGUCKER, so isst Flein

Kosten:      Für die regionalen Lebensmittel und Getränke fallen Kosten in Höhe von 29 € rein vegetarisch,     

                   bzw. 39 € / Person an.

Beginn:      18:00 Uhr

Dauer:        ca. 4 Stunden, d.h. bis 22:00 Uhr

Ort:             Flein, St.-Veit-Schule, Schulstraße 35  - Schulküche

 

 

Aktuelle Termine:

·        14. März (rein vegetarisch)

·        11. April (optional vegetarisch)

 

Weitere Termin sind für das zweite Halbjahr 2024 geplant.

Pro Termin können maximal 16 Personen teilnehmen. Der Kostenbeitrag in Höhe von 29€/39€ / Person ist bar vor Ort zu entrichten. Eventuelle Überschüsse werden zugunsten der gemeinnützigen Zwecke der Bürgerstiftung Flein verwendet.

 

 

Verbindliche und kostenpflichtige Reservierung, inklusive der Angabe von Unverträglichkeiten an:

 

Jochen Mayerle über topfgucker@buergerstiftung-flein.de

 

Allgemeine Anfragen und Informationen:

 

Jochen Mayerle über topfgucker@buergerstiftung-flein.de

 

 

 

Häufig gestellte Fragen:

 

Was muss ich alles mitbringen?

Mitzubringen sind Schürze, Geschirrhandtücher, gerne auch das „Lieblingsmesser“ und Tupperschüssel für leckere Reste.

 

Was kostet die Teilnahme und was ist im Preis enthalten?

Die Teilnahme kostet 29€/39€ pro Person. Darin enthalten sind

o    Sekt zur Begrüßung

o    Mineralwasser mit / ohne Kohlensäure

o    Wein als Begleitung zum Essen

o    Espresso zum Dessert

 

Wie läuft so eine Veranstaltung genau ab?

 

Der Ablauf sieht ungefähr wie folgt aus:

o    Begrüßung der Teilnehmer

o    Was macht ein Lebensmittel nachhaltig? Erläuterung einiger Grundprinzipien der Produktion und des Konsums nachhaltiger Lebensmittel

o    Ein lokaler Landwirt gibt Einblick in die Produktion seiner Lebensmittel

o    Kurze Warenkunde: Welche lokalen & regionalen Anbieter gibt es und wo kommen konkret die Waren für das heutige Menü her?

o    Gemeinsame Zubereitung eines einfachen & leckeren Menüs in mehreren parallelen Gruppen

o    Gemeinsamens Essen, Diskussion & Aufräumen und Ausklang

 

Was für eine Art von Essen soll zubereitet werden?

 

Mein Herz schlägt für leckeres vegetarisches Essen, die Levante Küche von Yotam Ottolenghi, ohne dabei meine schwäbischen kulinarischen Wurzeln zu vergessen.